am 14.04.2018
von 9.00 -12.00 Uhr

für Kinder von 7-12 Jahren

Infos und Anmeldung
über Walter Ittner
Tel. 61949
walter.ittner@lkg.de

Diesmal:
"Besuch des Astronautenmuseums in Feucht"
Achtung: Samstagnachmittag

Anmeldung über diesen Link

Treffpunkt: LKG, Oberhäuserstr. 13, Ansbach

--------------------------------------------

 

1 x monatlich während des
18:00 Uhr Gottesdienstes

nächstes Mal am 08.04.2018; Infos findet Ihr über die Homepage der LKG
www.lkg-ansbach.de
Eure Eltern können ganz entspannt
am Gottesdienst teilnehmen -

Ihr habt Euer eigenes Programm mit kleinem Abendessen, Kinder-Bibel-Land und einer Geschichte

Infos gibt's bei:
Walter u. Monika Ittner Tel.: 0981 / 61949 oder
Kornelia Schelter Tel.: 0981 / 61940

--------------------------------------------

 

Mitglied werden: Ich bin dabei - Du auch!?

Gehöre dazu, unterstütze und bestimme mit, was läuft!

Wenn Du gerne in unsere Kreise kommst, Dir die Begegnung mit Anderen und dem christlichen Glauben gefällt, dann werde Mitglied beim CJB.

Alles Wichtige dazu findest Du hier.

Sie sind hier: Events / Jugendgottesdienste & mehr / JuGo am 05.04.2014

CJB Jugendgottesdienst "ACHT NACH ACHT" am 05. April 2014

in der FRIEDENSKIRCHE

Gleiche Zeit - anderer Ort! Wie immer um 20:08 Uhr nur ein paar Häuser weiter als sonst.
Statt Oberhäuserstr. 13 - Crailsheimstr. 60 in Ansbach.

Die Friedenskirche als Rahmen für den sechsten CJB-Jugendgottesdienst ACHT NACH ACHT - das hatte was Besonderes!

Große Freude machte das Miteinander zwischen den CJBs und dem Friedenskirche-Team rund um Kathrin Regenhardt (damals noch Kathrin Fleischer). Wochen vorher schon nahmen einige von uns an den Konfitagen teil. Es wurden gemeinsam Ideen geschmiedet und in gemischten Teams umgesetzt. Ob im Musik-, Video-, Werbe-, Licht- und Technik-, Deko- und Essensteam oder in der Verkündigung - alles sollte Gott ehren.

Es ging um eine geniale Erfindung - und einen noch genialeren Erfinder!
Und es ging ums Handy - für Viele auch eine geniale Erfindung.

Was das eine mit dem Anderen zu tun hat? Die Frage ist berechtigt.
Der Jugendkreisleiter des CJB Ansbach, Stefan Schletterer, stellte auf simple Weise den erstaunlichen Zusammenhang her.
Und tatsächlich: Gottes Geschichte mit seiner Erfindung "Mensch" ist mit der Erfindung "Handy" in so mancher Hinsicht auf verblüffende Art vergleichbar:
Von der Idee über die Ausführung bis hin zum erforderlichen Facelift und gar zur endgültig neuen Generation!

An diesem Abend konnte jeder etwas Entscheidendes über den lebendigen Gott erfahren, dem es absolut nicht egal ist, wer Du bist, wie es Dir geht und was aus Dir wird! Er der spricht: "Siehe, ich mache alles neu!", der uns sagt: "Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden." (2.Korinther 5,17) oder in einer anderen Übersetzung: "Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas ganz Neues hat begonnen." Gott zeigt uns in seiner ganzen Liebe, dass Er durch seinen Sohn Jesus Christus in jedem von uns etwas ganz Neues schaffen muss, will und kann. Und er macht uns Mut, zu ihm zu kommen, ihm zu vertrauen und mit ihm zu leben.

Und jeder von uns, der diese Erfahrungen schon gemacht hat, kann Dir sagen: Es ist das Genialste, was Dir im Leben passieren kann, wenn Dein Leben durch den gekreuzigten und auferstandenen Christus neu wird!

Diese Einladung gilt jedem: ob Du Dich mit einem niegelneuen Porsche, einem rassigen Mustang oder mit einer rostigen Blechschüssel vergleichen würdest. Alle brauchen das Herzstück, einen neuen Motor!

Wir danken Herrn Pfarrer Porep, dass der Jugendgottesdienst in der Friedenskirche stattfinden durfte, danke auch an alle, die mit viel Herz zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und wir danken unserem Herrn für das gute Miteinander und seinen Segen.

Alle, die gern Anschluss suchen, sind eingeladen in die unterschiedlichen Jugendkreise von CJB und Friedenskirche. Meldet Euch einfach bei Kathrin Regenhardt/Fleischer (Friedenskirche) oder Kornelia Schelter (CJB Ansbach/Bernhardswinden).

Anschließend gab's noch lange Gespräche bei leckeren Hot Dogs und erfrischenden Getränken!